Was ist Stress?

Wir alle wissen, was Stress ist. Wir alle wissen, wie er sich anfühlt.  Aber was ist Stress wirklich? Und wie beeinflusst er unseren Körper und unser Wohlbefinden?

 

Stress ist die Reaktion des Körpers auf Reize. Stimulierungen sind Stoffe oder Erfahrungen, die notwendig erscheinen, aber nicht erforderlich sind. Wenn durch einen Reiz eine Stressreaktion im Körper auslöst wird, verändert sich das biochemische Gleichgewicht. Der Körper versucht daraufhin, sich den Veränderungen anzupassen,  zu kompensieren um seine Integrität zu halten.

 

Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf diesen Ablauf werfen. Es gibt viele verschiedene Ursachen, die eine Stress-Reaktion in uns auslösen. Allerdings hängt weitgehend von unserem Temperament und unserer aktuellen Biochemie ab, wie die einzelne Person auf diesen Stress reagiert. Einige Reize sind extern (extreme Hitze, Kälte, Lärm, Verkehr, Zug verpassen, Ärger mit Mitmenschen, etc.), während andere intern sind (akute oder chronische Infektionen, toxische Metalle, die unser Körper reizen, Mineralstoffmangel). Ein weiterer Bereich, der eine Stressreaktion verursacht, ist mit unseren Gedanken und Überzeugungen verbunden.  Negative Gedanken und falsche Einstellungen (finanzielle Sorgen, Wut, Groll, nicht in der Lage zu sein, zu vergeben, Schuldgefühle, Hilflosigkeit, Über- oder Unterlegenheit) können als interne oder externe Stimulation die Biochemie des Körpers beeinflussen.

 

Egal, welche Art von Stress wir erleben, die Reaktion des Körpers ist immer die gleiche und sehr mechanisch. Die uralte Kampf-oder-Flucht-Reaktion, von der wir alle gehört haben, ist wie eine Welle, die an Land kommt und uns hilft, mit der Bedrohung fertig zu werden. Wenn die Gefahr vorüber ist, ebbt sie wieder ab. In der heutigen Welt sind wir jedoch ständig Reizen ausgesetzt, und die Stressbewältigung läuft ohne Pause und Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, ab.

 

Dr. Hans Selye (1907-1982) schrieb über 1.700 Papiere und 39 Bücher über das Thema Stress. Seine Arbeiten wurden in 362.000 wissenschaftlichen Arbeiten zitiert. Er ist Mitglied der Canadian Medical Hall of Fame. Seine Untersuchungen ergaben, dass alle Tiere und Menschen auf Angriff oder Bedrohung in einer präzisen mathematischen Art und Weise reagieren, und dass die Antwort die gleiche ist, unabhängig von der Art von Stress. Es gibt auch keinen Unterschied zwischen Tieren oder Menschen. Nach ihm wurde das "General Adaptation Syndrome", benannt. Dr. Selye erkannte, dass Menschen oder Tiere nicht von Tausenden von verschiedenen Krankheiten geplagt werden, sondern dass fast alle Krankheiten als Variationen einer der drei Stufen von Stress definiert werden konnten. Dr. Selye definiert sie als "Alarmstufe", " Widerstandsstufe" und            "Erschöpfungsstufe".  Alle Krankheitssymptome sind das Resultat der Anpassung des Körpers an die Stresssituation.

 

Lassen Sie uns dies in Erwägung ziehen. Wenn Stress von unserer Erfahrung, Erinnerung und unserem Körper entfernt würde, würden sich die Symptome dann auflösen? Ja. Und das ist der Punkt, an dem "Teleologie" ins Spiel kommt. Die Teleologie ist die fest programmierte Absicht des Körpers, sich auf einer konstanten Basis zu heilen und zu erneuern. Dies geschieht jeden Tag, ohne dass wir diesem Phänomen viel Aufmerksamkeit schenken. Unser Blut und alle Zellen werden ständig erneuert. Wenn wir uns geschnitten haben, heilt die Wunde alleine, ohne zusätzliche Hilfe von uns. Auch wenn wir uns einer Operation unterziehen, heilt nicht der Arzt die Wunde sondern unser Körper. Also, warum betrachten wir den Körper als eine Kommode mit vielen Schubladen, die unabhängig von einander fungieren und separat betrachtet werden müssen? Dieser Ansatz ist komplett falsch. Der Körper muss als Ganzheit betrachtet werden.  Wäre es nicht sinnvoll, die Ursache für das Problem zu beheben? Ja!  Wenn wir inneren und externen Stress entfernen und unserem Körper geben, was er wirklich braucht (was vielleicht davon abweicht, was Sie gerne essen, trinken und tun möchten), erfolgt die Regeneration. Unser Körper braucht Lebensmittel mit hoher ätherischer Energie (gekochtes Gemüse, etwas tierisches Protein, geringen Mengen an komplexen Kohlenhydraten und hochqualitative Fette),  Quellwasser, Nahrungsergänzungsmittel, Unterstützung bei der Entgiftung und viel Ruhe um sich zu heilen zu können.

 

Wird der interne Stress aus dem Körper entfernt,  sind wir in der Lage, auch die äußeren Reize, auf die wir unter Umständen keinen Einfluss haben, effektiver zu verarbeiten. Jeder kennt das: man kann besser mit quengeligen Mitmenschen umgehen, wenn man selbst fit und ausgeruht ist. So wird die gesamt Stressbelastung reduziert.